StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rollenspielregeln

Nach unten 
AutorNachricht
Lebensgeist
Gottheit
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 08.08.15
Alter : 3

BeitragThema: Rollenspielregeln   Di Jun 07, 2016 6:02 pm

Schreiben im Rollenspiel (RPG)


Im Rollenspiel schreibst du "als Wolf". Das bedeutet, dass du dich auch daran halten musst, was ein Wolf alles kann. Zum Beispeil kann dein Wolf sich weder auf seine Reitstunde am Nachmittag freuen, noch die Flügel ausbreiten und davon fliegen. Jedoch kannst du die ganze Bandbreite an Gefühlen nützen, von Hass bis Liebe, von Enttäuschung bis Überraschung ist alles möglich.
Was im RPG gespielt wird, ist nicht auf die Realität zu übertragen. Dies soll heißen, wenn jemand im RPG von einem anderen beleidigt wird, meint dieser das nicht auf die Person, sondern lediglich auf den Wolf bezogen, den diese spielt.

Bitte beachte bei deinen Beiträgen Grammatik- und Rechtschreibregeln so gut du kannst. Wenn du dir bei einem Wort nicht sicher bist, kannst du zum Beispiel auch auf http://www.duden.de/ nachschauen, oder deinen Beitrag in einem Worddokument mit Korrekturfunktion vorschreiben.
Auch wird um Lesbarkeit gebeten. Natürlich können Tippfehler passieren, trotzdem sollte der Text noch lesbar (wichtig: lesbar, nicht nur entzifferbar) sein.
Weiters solltest du noch auf die Länge achten. Sei kreativ, es gibt viele Möglichkeiten, einen Beitrag auszubauen, auch wenn dein Wolf so gut wie nichts tut. Du kannst genauer beschreiben, was dein Wolf hört, riecht, sieht und fühlt, du kannst das Rauschen des Windes, den Duft der Blumen beschreiben oder deinen Wolf über diverseste Dinge nachdenken lassen. Als allgemeiner Richtwert gilt, dass dein Beitrag 1300 (in Ausnahmefällen über 1000) Zeichen enthalten sollte, ansonsten wird er unter Umständen gelöscht.

Du solltest wenn du mit deinem Wolf schreibst auch auf deine Umgebung achten und auf andere Spieler eingehen. Wichtig ist dies vor allem, wenn zum Beispiel drei Wölfe gerade getrennt von den restlichen agieren, und gerade zwei der betreffenden Spieler online sind. Dann ist es natürlich, dass man gerne ein paar Beiträge schreibt, doch wird dabei häufig der dritte Spieler/Wolf außer acht gelassen, eine Situation die manchmal sehr problematisch werden kann. Deswegen gibt es eine Postingreihenfolge (zu finden im Bereich des Rollenspiels). Sie wird meist anhand der ersten Beiträge einer zusammentreffenden Gruppe festgelegt und ist danach strickt einzuhalten.
Auch solltest du zum Beispiel nicht schreiben, dass dein Wolf in der Sonne liegt, wenn die anderen gerade schreiben, dass es regnet und stürmt.

Ab und zu kommt es vor, dass sogenannte "Zeitsprünge" verwendet werden. In denen geht es darum, kurz zusammen zu fassen, was in der nächsten Zeit passiert. Danach spielt das Rudel nach dem Zeitsprung weiter.
Zum Beispiel kann ein Zeitsprung beinhalten, dass das Rudel von Ort A nach Ort B zieht und dies mehrere Wochen braucht. Dann wird weitergespielt, der Zeitpunkt ist zur Ankunft an Ort B und nach diesen mehreren Wochen. Zeitsprünge werden ausschließlich von der Spielleitung geschrieben, aber die Mitglieder können Wünsche äußern und wenn es sich einbauen lässt und es in den Verlauf des Rollenspiels passt, wird der Sprung stattfinden.

Um den Lauf des Rollenspiels nicht zu behindern, ist es erlaubt, dass Mitglieder nach einer Wartezeit von 10 Tagen ohne Kontaktaufnahme übersprungen oder mitgezogen werden. Ausgenommen davon ist, wenn sich das Mitglied ordnungsgemäß abgemeldet hat und dort darum gebeten hat, dass gewartet wird. Selbstverständlich soll niemand ausgeschlossen werden, aber es ist nur fair gegenüber den Mitspielern, dass sie nicht ewig warten müssen. Wenn ein Weiterspielen nur mit dem Post des abwesenden Wolfes möglich ist, wird die Spielleitung nach bestem Wissen und Gewissen einen Beitrag verfassen.


Die Grundregeln


→ Grundlänge von min. ca 1300 Zeichen
→ Es wird in der Mitvergangenheit (Präteritum oder auch Inperfekt) geschrieben.
→ Gedanken des Wolfes werden kursiv dargestellt,
→ »Ausgesprochenes wird fett schrieben.«
→ Taten normal, ohne etwas zu verändern,
→ Außerdem bekommen sowohl Gedanken, als auch Taten und Ausgesprochenes eine eigene Zeile (also eine Leerzeile vor sowie nach dem Gesprochenen/Gedachten).
→ Postingreihenfolge ist einzuhalten
→ Nach einer Wartezeit von 10 Tagen (Situationsabhängig durch einen Post der Spielleitung ersetzt) darf ein Wolf überpostet oder mitgezogen werden



Zuletzt gibt es auch noch die Statusleisten. Diese vereinfachen das Nachlesen im Rollenspiel. Sie sind Informationsangaben, die am Ende des Rollenspielbeitrags geschrieben werden.
Enthalten darin müssen sein:
[ Name eures Wolfes | Aufenthaltsort | evtl. Gedanken | Handlungen ]
Die senkrechten Striche werden mit der Taste [ Alt Gr ] und der, auf der auch die eckigen Klammern sind gemacht. Wenn ein Wolf z.B. seinen Aufenthaltsort ändert während des Beitrags werden die Orte mit Schrägstrichen getrennt.


Beispiel:

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Jayica schlich durch das hohe Gras, als sie plötzlich eine Fährte aufnahm.
Sie hob den Kopf.

Rehe! ... Na dann, jetzt kann die Jagd ja losgehen!

Die Fähe drehte sich um und lief zu ihrem Rudel zurück. Dort angekommen,
blieb sie leicht außer Atem stehen und rief aufgeregt:

»Am Waldrand ist eine Herde Rehe. Los, kommt mit!«

[ Jayica | Auf der Lichtung/Am Weg zum Rudel/Beim Rudel | Entdeckt eine Rehfährte/Sagt es dem Rudel ]
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Wichtig: Dies ist nur ein Beispiel für die Grundregeln, ein Beitrag im Rollenspiel sollte länger sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Rollenspielregeln
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Regelwerk-
Gehe zu: